BME-Region Heilbronn-Hohenlohe

Obwohl Freudenberg Performance Materials seit Jahrzehnten global aufgestellt ist, war die Einkaufs- und SCM Struktur bis vor einigen Jahren eher national bis regional organisiert. Sönke Jungclaus stellt das FPM Organisationsmodell für den globalen Einkauf und für das globale SCM vor und erläutert den Weg hin zu einem globalen Team Verständnis und hin zu einer globalen Datentransparenz. Im Anschluss an die Präsentation würde Herr Jungclaus gerne mit den Teilnehmerkreis in einer offenen Diskussion über Erfahrungen, Highlights und Schwierigkeiten einer grenzübergreifenden Einkaufsorganisation sprechen.

Ablauf:

17:45 - 18:00: Get Together

18:00 - 18:45: Vortrag

18:45 - 19:30: Diskussionsrunde


Der Mann:

Sönke Jungclaus Der gebürtige Hamburger (Dipl.-Ing. Produktionstechnik) begann seine Laufbahn bei Beiersdorf, hier zunächst in der Stabsstelle Logistikplanung, dann als Leiter Distribution International der Cosmed Division. Weitere Stationen: BSNmedical (Mitglied im Gründungsteam, Leitung globales SCM der Wound Care Division), Freudenberg Vliesstoffe Verwaltungs KG (Leiter Corp. Supply Chain), Freudenberg Vliesstoffe KG Interlining Division und Freudenberg Vliesstoffe SE & Co. KG (jeweils Leitung globales SCM). Seit 2015 verantwortet der 55-Jährige bei der Freudenberg Performance Materials Holding SE & Co. KG das globale Purchasing und SCM. Seine Schwerpunkte: Prozessoptimierung, Working Capital Management und Change Management.


Das Unternehmen:

Freudenberg Performance Materials Vliesstoffspezialist der Freudenberg-Gruppe (elf Geschäftsbereiche) und weltweit führender Anbieter innovativer technischer Textilien für die Branchen Automobil, Bauwirtschaft, Bekleidung, Energie, Hygiene, Innenausbau, Medical, Schuhe und Lederwaren. FPM wies 2017 einen Umsatz von rund 935 Millionen Euro aus, hat 23 Produktionsstandorte in 13 Ländern und beschäftigt 3700 Mitarbeiter. FPM-Produkte sind wichtiger Bestandteil vieler Verbraucherprodukte und industrieller Anwendungen. Beispiele: Automobil (Dachhimmel, Innenverkleidung, Teppiche), Bekleidung (Einlagestoffe in Anzügen), Gebäude (Trägermaterial für Tuftteppiche, Akustik-Vliesstoffe, Wisch- und Reinigungstücher sowie für Bitumenmembrane zur Dachabdichtung), Batterien (Separatoren), Kabel (wasserblockierende Hüllen in Starkstrom- und Seekabeln), Medical (Wund- und Stomaversorgung). Weitere Infos zum Unternehmen: http://www.freudenberg-pm.com/

Quelle: https://beschaffung-aktuell.industrie.de/news/wenn-man-im-netzwerk-akzeptiert-ist-stellt-sich-die-treiberfrage-nicht/

Informationen

Weiterempfehlen